Abschlussbericht 2012

Die Planungsgruppe des festival contre le racisme Göttingen mit den darin vertretenen breiten lokalen antirassistschen Gruppen blickt zurück auf überwiegend erfolgreiche zehn Veranstaltungen in zwölf Tagen vom 3.-15.Juni. Dargeboten wurde ein bunter Mix aus Konzerten (wie dem staatenverbindenden Musik-Projekt Strom&Wasser feat. The Refugees zum Auftakt und der Abschlussveranstaltung mit mehreren migrantischen Bands im Haus der Kulturen), Ausstellungen (Neofaschismus in Niedersachsen), Partys(wie der Soliparty im T-Keller am 9. Juni) und Aktionen als da wären Filmvorführungen und ein antirassistischer Stadtrundgang. Zu all diesen Veranstaltungen und zu deren tragenden Gruppen finden sich auf dieser Website noch weitere Bilder und Berichte.
Die weitestgehend harmonische Bündnisarbeit innerhalb der Planungsgruppe sollte auch hier noch einmal als Anlass zum Dank an alle teilnehmenden Gruppen gelten. Dank geht aber auch explizit an alle Gruppen, die durch kritische Beurteilung des Festivalprogramms maßgeblich zur langfristigen Verbesserung des (hoffentlich) auch in den kommen Jahren stattfindenden Festivals beigetragen haben. Last but not least ein Lob an alle Besucher_innen der diversen Veranstaltungen im Rahmen des fclr. Bis zum nächsten Jahr!
Unser Wunsch ist es, dass das festival contre le racisme seinen Platz in der Göttinger antirassistischen Szene finden und langfristig zur Sensibilisierung gegenüber Alltagsrassismus beitragen wird. Einige der Gruppen haben sich wieder zur Mitarbeit gemeldet, doch freuen wir uns sowohl über Anregungen und Wünsche, doch auch über Interessensbekundungen der Mitarbeit! Für Ende Oktober werden wir euch wieder zu einem ersten Vorbereitungstreffen mit Blick auf 2013 einladen.
Ansonsten könnt ihr auch gerne jetzt schon mit uns Kontakt aufnehmen:

Referat für politische Bildung
AStA Universität Göttingen
Rosa-Luxemburg-Haus
Gosslerstraße 16a
37073 Göttingen
Mail: politische-bildung@asta.uni-goettingen.de
Telefon: 0551-39 98 52

Mit antirassistischen Grüßen,
die teilnehmenden Gruppen des festival contre le racisme Göttingen
Die Kampagne alle bleiben!, der AK Asyl, die amnesty international-Hochschulgruppe Göttingen, das Antirassistisches Aktionsplenum, der AStA Uni Göttingen, der Bundesverband ausländischer Studierender (BAS), das Haus der Kulturen, der freie zusammenschluss von studentInnenschaften (fzs), die Grüne Jugend Göttingen, die Grüne Hochschulgruppe Göttingen, die Juso-Hochschulgruppe Göttingen, die Jusos Göttingen, das KulturKollektiv, das Roma Center Göttingen, die Vereinigung für Verfolgte des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) Kreisvereinigung Göttingen und die Zukunftswerkstatt Göttingen